Bundestagswahl

Falko Mohrs (SPD): Arbeitsplätze in der Region halten

| Lesedauer: 5 Minuten
Der Wolfsburger Sozialdemokrat Falko Mohrs möchte sich in Berlin auch in den kommenden vier Jahren dafür stark machen, Industriearbeitsplätze zu sichern und neue Unternehmen anzusiedeln..

Der Wolfsburger Sozialdemokrat Falko Mohrs möchte sich in Berlin auch in den kommenden vier Jahren dafür stark machen, Industriearbeitsplätze zu sichern und neue Unternehmen anzusiedeln..

Foto: Helge Landmann / regios24

Wolfsburg.  Seit vier Jahren sitzt er für den Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg im Bundestag – und will am 26. September wieder das Direktmandat holen.

Mit 38 Prozent der Erststimmen errang Falko Mohrs 2017 bei der Bundestagswahl das Direktmandat im Wahlkreis 51 Helmstedt-Wolfsburg. Das will der Wolfsburger am Sonntag, 26. September, wiederholen und glaubt, dass er es noch einmal schafft.

„Ich liefere auch ab, wenn es um die Region geht“, betont der 37-Jährige. Dass der Bund 90 Millionen Euro als Strukturhilfe für das ehemalige Braunkohlerevier im Landkreis Helmstedt bereitstellt, bezeichnet Mohrs als etwas, das er mit durchgesetzt habe. Er hätte „deutlich mehr Geld“ für notwendig gehalten, sagt er, aber: „Es war ganz schön harte Arbeit, dass wir überhaupt etwas bekommen.“ Die großen Reviere in NRW und der Lausitz hätten dagegen opponiert.

Wofür sollen die Millionen nach Meinung des Wirtschafts- und Energieausschussmitglieds ausgegeben werden? Wo die Reise hingehen muss, ist für Mohrs klar: Unternehmen ansiedeln, die Gewerbesteuer zahlen und Arbeitsplätze schaffen, die Familien ernähren. Ausgegeben werden dürften die Mittel allerdings nur für Infrastruktur.

Glasfaseranschlüsse und günstige Pachten sollen Firmen nach Helmstedt locken

Der Bundestagsabgeordnete und Wolfsburger Ratsherr kann sich vorstellen, Firmen mit Glasfaseranschlüssen zu locken, Gewerbeflächen für sie herzurichten, diese vielleicht auch vom tschechischen Energiekonzern EPH zu erwerben und dann Unternehmen günstig auf Erbpachtbasis zur Verfügung zu stellen. Vor allem ist Helmstedt aus seiner Sicht jetzt am Zug: „Die Ideen müssen konkret in Projekte gegossen werden. Da sehe ich den Landkreis in der Pflicht. Sonst fließt kein Geld.“

Aber was, wenn die Bergbauunternehmen, denen die Flächen gehören, nicht mitziehen? „Wir werben in persönlichen Gesprächen um Kooperationsbereitschaft“, sagt Mohrs. „Wir werden den EPH-Konzern brauchen. Ich unterstütze das weiter und überall.“

Falko Mohrs sieht Helmstedt als potenziellen Vorreiter bei Energieerzeugung

Den Landkreis Helmstedt mit dem „nationalen Player“ Avacon hält Mohrs für prädestiniert, eine regionale Vorreiterrolle in Sachen Energie zu spielen – zum Beispiel bei der Wasserstofferzeugung.

Der Strukturwandel läuft auch in Wolfsburg, bei Volkswagen und seinen Zulieferern. Falko Mohrs war vor seinem Einzug in den Bundestag Fertigungskoordinator in der Touran- und Tiguan-Montage. Ihm ist es ein großes Anliegen, bei der Umstellung auf E-Antriebe und der Digitalisierung die Wertschöpfung nicht ins Ausland zu verlieren.

Ziel des SPD-Kandidaten: Arbeitsplätze in der Autobranche sichern

In der Forschung und Produktion von Batteriezellen und der Softwareentwicklung für vernetztes und autonomes Fahren sieht er Arbeitsplätze der Zukunft. Ebenso in Serviceleistungen, mit denen die Autobranche künftig mehr Geld verdienen könnte. „Das würde ich schon gerne bei uns in der Region, in Europa und in Deutschland behalten“, sagt er.

Da seine ehemaligen Kollegen sicher nicht alle Softwareentwickler werden, geht es aber auch um den Erhalt der Produktion. Und dafür – für die parallele Herstellung von Verbrennern und Elektroautos – benötigt Wolfsburg seiner Überzeugung nach neue Gewerbeflächen. Auch deshalb unterstützt Mohrs die Machbarkeitsstudie für ein interkommunales Gebiet bei Scheppau.

Falko Mohrs plädiert für Ansiedlung von produzierendem Gewerbe

„Ich halte das Gewerbegebiet für richtig, wenn man es richtig macht“, sagt er. Richtig heißt für ihn, dort nicht nur Logistik anzusiedeln, sondern auch produzierendes Gewerbe. Firmen, die Mobilität der Zukunft gestalten. Vielleicht sei ein Zuschnitt möglich, der ökologische Aspekte berücksichtigt. „Ich bin gespannt, welche Möglichkeiten uns die Machbarkeitsstudie aufzeigt.“

Die SPD verspricht vor der Wahl, pro Jahr 400.000 neue Wohnungen zu schaffen. 100.000 sollen Sozialwohnungen sein. Findet im Rahmen der Wolfsburger Bauoffensive ausreichend sozialer Wohnungsbau statt? „Bis jetzt gibt es ihn nicht“, sagt Falko Mohrs. Denn es fallen mehr Wohnungen aus der Preisbindung als neue entstehen.

Mehr Sozialwohnungen und bezahlbare Mietwohnungen für Wolfsburg

Darum habe sich die Wolfsburger SPD jetzt zu einer Quote von 30 Prozent gefördertem Wohnungsbau entschieden. Daneben müssten mehr Wohnungen mit bezahlbaren Mieten geschaffen werden. Nach Meinung des Abgeordneten und Ratsherren muss man nun prüfen, wie gut sich die neuen Wohnungen vermieten lassen. „Man darf nie zu stolz sein, zu sagen: Das war nicht so gut“, sagt der SPD-Kandidat.

Die wichtigsten Themen von Falko Mohrs

1) Kinderarmut: Alle Kinder sollen eine Kindergrundsicherung, echte Lehrmittelfreiheit und ein kostenloses Mittagessen in der Kita oder Schule erhalten. Je geringer das Einkommen, desto höher die Kindergrundsicherung.

2) Soziale Berufe: Alle Pflegekräfte sollen einen allgemeingültigen, guten Tarifvertrag bekommen, egal in welcher Position sie arbeiten. Dabei geht es nicht nur um eine bessere Bezahlung, sondern auch um bessere Arbeitsbedingungen.

3) Wirtschaft und Klimawandel: Deutschland muss ein Industrieland bleiben. Sichere Arbeitsplätze und Klimaschutz gehören zusammen. Veränderungen wird es nicht nur in der Industrie, sondern auch beim Wohnen, beim Verkehr und in der Landwirtschaft geben müssen – ohne alles zu verteuern.

Wahlen 2021 in Wolfsburg - Alle Fakten auf einen Blick

Alles rund um die Bundestags- und diversen Kommunalwahlen finden Sie auf unserer großen Themenseite.

Wie hat Deutschland gewählt, welche Parteien haben in Niedersachsen die meisten Stimmen geholt? Wer hat gewonnen, wer verloren und wie hat meine Stadt oder Gemeinde abgestimmt? Wir zeigen die Wahl in Grafiken und Daten, die Einstellungen übernehmen Sie. Zu unserem großen Interaktiv-Spezial zur Bundestagswahl - mit besonderem Fokus auf Niedersachsen - klicken Sie bitte hier.

Wahlen 2021 im Kreis Helmstedt - Alle Fakten auf einen Blick

Alles rund um die Bundestags- und diversen Kommunalwahlen finden Sie auf unserer großen Themenseite.

Wie hat Deutschland gewählt, welche Parteien haben in Niedersachsen die meisten Stimmen geholt? Wer hat gewonnen, wer verloren und wie hat meine Stadt oder Gemeinde abgestimmt? Wir zeigen die Wahl in Grafiken und Daten, die Einstellungen übernehmen Sie. Zu unserem großen Interaktiv-Spezial zur Bundestagswahl - mit besonderem Fokus auf Niedersachsen - klicken Sie bitte hier.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder