Wolfsburger Schüler erinnern an das Schicksal von Anne Frank

Wolfsburg.  Am Anne-Frank-Tag informieren Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums und der Leonardo-da-Vinci-Schule Wolfsburg mit Plakaten an das jüdische Mädchen.

Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums haben anlässlich des Anne-Frank-Tags am 12. Juni eine eigene Ausstellung konzipiert. An den einzelnen Stationen informierten sie ihre Mitschüler über das Leben des jüdischen Mädchens aber auch den Holocaust.

Schülerinnen und Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums haben anlässlich des Anne-Frank-Tags am 12. Juni eine eigene Ausstellung konzipiert. An den einzelnen Stationen informierten sie ihre Mitschüler über das Leben des jüdischen Mädchens aber auch den Holocaust.

Foto: Julia Popp

Vor 90 Jahren, am 12. Juni 1929, wurde Anne Frank geboren. Im Alter von 15 Jahren wurde sie von den Nationalsozialisten ermordet. An ihrem Geburtstag, dem bundesweiten Anne-Frank-Tag, erinnerten Schüler des Theodor-Heuss-Gymnasiums und der Leonardo-da-Vinci-Schule mit einer Ausstellung an das Schicksal des jüdischen Mädchens, das durch ihr Tagebuch weltberühmt wurde. Organisiert wird der Aktionstag, an dem in diesem Jahr rund 250...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder