Grüne und Linke kritisieren Kosten für Flughafen

Wolfsburg. Rund 500 000 Euro überweist die Stadt Wolfsburg jedes Jahr an den Flughafen Braunschweig/Wolfsburg. Für die Grünen im Rat der Stadt ein Kostenfaktor, den man überdenken sollte. „Welche Vorteile entstehen dem Bürger eigentlich durch den Betrieb des Flughafens?“, fragte Katrin Weidmann, Ratsfrau der Grünen, bei der gestrigen Sitzung des Strategieausschusses der Stadt in Richtung Verwaltung. Für Oberbürgermeister Klaus Mohrs eine leicht zu beantwortende Frage: Zum einen sei der Forschungsflughafen für Region und Stadt ein wissenschaftliches Pfund. „Außerdem kann man sich schwer vorstellen, dass ein Weltkonzern und sein Spitze auf diese Art von Mobilität verzichten können.“

Allerdings: Es soll sich etwas tun am Flughafen. Bastian Zimmermann von den Linken erinnerte an ein Gutachten, das die wirtschaftliche Situation des Flughafen beleuchten soll. Dieses Gutachten liegt laut Oberbürgermeister Mohrs allerdings derzeit noch nicht vor.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder