Ein Relikt des Grauens, das die Geister scheidet

Wolfsburg  Der Fund von Fundamenten einer Baracke des KZ-Außenlagers am Laagberg löst Diskussionen aus. Eine Spurensuche.

Archäologen bargen die Überreste der Baracke: Später wurden sie erst mit Planen, dann mit einer Lattenkonstruktion vor Witterung geschützt.

Archäologen bargen die Überreste der Baracke: Später wurden sie erst mit Planen, dann mit einer Lattenkonstruktion vor Witterung geschützt.

Foto: regios24/Lars Landmann

. Wie geht eine Stadt, wie geht eine Gesellschaft um mit ihrer nationalsozialistischen Vergangenheit? Diese Frage ist nicht neu, hat in Wolfsburg aber in den vergangenen Monaten neue Aktualität erhalten. Denn während der Arbeiten im Baugebiet Laagberg traten Fundamente zutage, die einer Baracke...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.