Labbadias Zukunft: Stehen die Zeichen auf Trennung?

Wolfsburg  Trotz der überdurchschnittlich guten Saison gilt die Vertragsverlängerung des Trainers als unwahrscheinlich.

Bruno Labbadia (Mitte).

Bruno Labbadia (Mitte).

Foto: Darius Simka / regios24

. In aller Seelenruhe verfolgte Bruno Labbadia am Montag das Fußball-Bundesliga-Spiel zwischen Leipzig und Hoffenheim (1:1). Der Trainer des VfL Wolfsburg beobachtete zwei Teams, auf die seine Mannschaft in der Rückrunde noch treffen wird – und freute sich über das Ergebnis. „Ein Remis“, sagt er,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: