Die VfL Wolfsburg U17 Juniorinnen sind Deutscher Meister

Wolfsburg   Im Finale gewinnen die Wolfsburger gegen Köln mit 4:1

Der VfL Wolfsburg hat wieder Grund zu feiern! Nachdem vor gut einer Woche die Frauenfußballmannschaft des VfL die deutsche Meisterschaft im AOK-Stadion feiern durfte, darf sich nun auch die eigene Jugend bejubeln lassen. Die U17 des VfL ist deutscher B-Juniorrinnen Meister, mit 4:1(4:0) fegten die Wolfsburgerinnen den 1.FC Köln im Finale vor 815 Zuschauern im AOK-Stadion vom Feld.
Schon nach zwei Minuten führte der VfL, Michelle Klostermann brachte den Ball nach einer klasse Einzelleistung in die Mitte, Johanna Bartel schloß volley ab.

In der 13.Minute erhöhten die Wolfsburgerinnen, eine Ecke von Vanessa Schäfer nickte Kapitänin Lotta Cordes zum 2:0 ein. Es sollte nicht das letzte Eckentor sein, vier Minuten später flog der nächste Schäfer-Standard in den Strafraum, diesmal brachte Klostermann den Ball im netz unter (13.). Zur Vorentscheidung kam es dann in der 35.Minute - wieder durch einen Standard: Klostermanns Freistoß nickte erneut Cordes zum 4:0 ein. Kölns Treffer durch Jasmin Steffens war nur noch Ergebniskosmetik (74.).
„Überragend. Viele Stammspielerinnen fehlten ja heute, die, die eingesprungen sind, waren heute super. Wir haben heute gut nach vorne gespielt, die Standards waren natürlich auch eine echte Waffe heute. Ich bin sehr stolz und muss das alles auch erstmal begreifen“, bilanzierte der glückliche VfL-Trainer Holger Ringe.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder