Klinikum Gifhorn verabschiedet seine Pflegeschüler

Gifhorn.  Gute Ergebnisse und eine hohe Motivation: Das ist die Bilanz für einen besonderen Jahrgang, der mit der Corona-Krise zu kämpfen hatte.

Die Verabschiedung fand draußen statt – vor dem Urlaub und dem Start ins Berufsleben.

Die Verabschiedung fand draußen statt – vor dem Urlaub und dem Start ins Berufsleben.

Foto: Privat

Im kleinen Rahmen und mit nur jeweils einer Begleitperson wurden die Auszubildenden des Helios Klinikums Gifhorn nach bestandener Prüfung verabschiedet. 20 Auszubildende waren 2020 zur Prüfung angetreten. Drei Jahre haben sie gepaukt, gearbeitet, aber auch eine Menge erlebt und Spaß gehabt, wie etwa auf der Kursfahrt nach Köln, berichtet das Klinikum.

Die Leiterin des Bildungszentrums, Ingrid Rehfeldt, erklärte, was Menschen für den Pflegeberuf motiviert: Den Menschen zu helfen, dass kein Tag wie der andere sei, man Verantwortung für das Wohl von Menschen übernimmt und eine sichere Perspektive hat. „Der Pflegeberuf ist trotz aller Anstrengung erfüllend und vielfältig. Ich beglückwünsche die Absolventen zu ihrer Berufswahl und wünschte ihnen, neugierig zu bleiben und sich fort- und weiterzubilden.“

Rund 4600 Stunden in Theorie und Praxis

Hinter den Absolventen liegen rund 2100 Stunden Theorie und etwa 2500 Stunden in der Praxis. Während ihrer Ausbildung wurden sie von den Lehrkräften des Bildungszentrums, den hauptamtlichen Praxisanleitern und den Praxisanleitern auf den Stationen begleitet. Lehrkräfte und Praxisanleiter arbeiten in Gifhorn eng zusammen, um den Theorie-Praxis-Transfer sicherzustellen und die hohe Ausbildungsqualität zu gewährleisten, so das Klinikum weiter.

Kursleiterin Kerstin Niegsch aus dem Bildungszentrum ist stolz auf ihre Schützlinge. „Nicht nur der Unterricht, sondern auch die Prüfung hat durch die Corona-Krise unter erschwerten Bedingungen stattgefunden. Alle haben das super mitgemacht und auch ihre Motivation dabei nicht verloren.“

15 Examinierte bleiben im Haus

„Ich wünsche Ihnen für Ihre berufliche Zukunft alles Gute und freue mich sehr, dass 15 Examinierte von Ihnen unserem Haus erhalten bleiben und ihre Berufslaufbahn bei uns beginnen“, sagte Jens Bosenick, Pflegedirektor.

Das Examen in der Schule für Gesundheits- und Krankenpflege haben 2020 erfolgreich abgeschlossen: Marieke Blücher, Kira Bode, Michelle Bosch, Denise Brachert, Saskia Brucato, Nico Dannheim, Philipp Devous, Carolina Dick, Dominik Gieseler, Celine Hoffmann, Fabian Keller, Nancy Melskotte, Nadine Meyer, Elina Mielau, Lina Smolarczuk, Berivan Tekin, Larissa Wallow, Wiegmann Wiegmann, Wiebke Wietfeld und Linda Zickert.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder