Sumitomo Bordnetze investiert 23 Millionen Euro in Wolfsburg

Wolfsburg  23 Millionen Euro investiert Sumitomo Electric Bordnetze in eine neue Wolfsburger Unternehmenszentrale. Es sollen weitere Arbeitsplätze entstehen.

Gut gelaunt (von links): Bauunternehmer Manfred Wendt sowie Yasumasa Ono und Rainer Bogner aus der Sumitomo-Geschäftsführung

Gut gelaunt (von links): Bauunternehmer Manfred Wendt sowie Yasumasa Ono und Rainer Bogner aus der Sumitomo-Geschäftsführung

Foto: Jürgen Stricker

Noch vor der Grundsteinlegung im Industriegebiet Heinenkamp an der A 39, in direkter Nachbarschaft zum Real-Supermarkt, zauberte Manfred Wendt den Chefs von Sumitomo ein Lächeln aufs Gesicht: „Mein kleines Geschenk ist das Versprechen, dass die Bauarbeiten schon einen Monat früher als geplant abgeschlossen sind, im November 2013“, sagte der Sprecher der emsländischen Firma Bunte, die den neuen Gebäudekomplex mit dem Wolfenbütteler Unternehmen Carl Schumacher hochzieht.

Neben 13 000 Quadratmetern Bürofläche entstehen ein Technologiezentrum und eine Musterbauhalle mit jeweils 1 350 Quadratmetern Fläche sowie 220 Quadratmeter große Sozialbereiche.

Im derzeitigen Firmensitz am anderen Ende des Heinenkamps sind 400 Mitarbeiter tätig. Diese Zahl soll im oberen zweistelligen Bereich wachsen. Im neuen Gebäude hätten bis zu 550 Mitarbeiter Platz.

Eine Besonderheit am künftigen Standort ist das öffentliche Betriebsrestaurant mit zirka 160 Sitzplätzen, das jedem offen steht. „Damit wollen wir als guter Arbeitgeber bekannter werden“, sagte Andreas Appel, Abteilungsleiter Zentral-Einkauf. „In Anlehnung an unseren Firmennamen haben wir uns für den Namen Bord-Restaurant entschieden.“ Thomas Krause, Vorstand der Wolfsburg AG, ist überzeugt, dass das Restaurant die Bildung neuer Netzwerke befördert.

Das Design soll sich an Restaurants der Aida-Kreuzfahrtschiffe anlehnen. Diese Idee ist entstanden, weil die Baufirma Bunte ihren Sitz in Papenburg hat, wo die Meyer Werft Schiffe für die Reederei Aida Cruises baut. Täglich sollen bei Sumitomo drei Gerichte zur Auswahl stehen, zubereitet mit frischen Zutaten aus der Region.

Die japanische Firma Sumitomo entwickelt für die Automobilbranche Bordnetze, die elektrische und elektronische Komponenten vernetzen. Bordnetze sind für die Übertragung von elektrischer Leistung und Signalen zuständig. Sumitomo beschäftigt weltweit mehr als 180 000 Mitarbeiter. Die Sumitomo Electric Bordnetze GmbH wurde 1986 als Joint Venture der Volkswagen AG und der Siemens AG unter dem Namen Volkswagen Bordnetze GmbH gegründet. 2006 übernahm Sumitomo die Firma von Siemens und VW.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder