Gewerkschaft sauer über Konkurrenz im VW-Werk

Im russischen VW-Werk Kaluga streiten zwei Gewerkschaften mit der Werksleitung. Es geht um die Gründung einer dritten Gewerkschaft

Mitarbeiter von Volkswagen RUS polieren im russischen Kaluga einen dort produzierten VW-Passat.

Mitarbeiter von Volkswagen RUS polieren im russischen Kaluga einen dort produzierten VW-Passat.

Foto: Jochen Lübke dpa

Die russischen Gewerkschaften MPRA und ASM schießen scharf gegen die Werkleitung des russischen VW-Standortes Kaluga. Die, so der Vorwurf der landesweiten Automobilarbeiter-Gewerkschaft MPRA, habe die Gründung einer dritten Gewerkschaft in Kaluga unterstützt. Dabei handele es sich um eine...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: