150 Gäste tanzen in Heiligendorf bis in den Morgen

Heiligendorf.  Der Feuerwehrball ist ein Erfolg – die Fortsetzung wahrscheinlich.

Viele Heiligendorfer feierten mit der Feuerwehr.

Viele Heiligendorfer feierten mit der Feuerwehr.

Foto: Privat

2017 haben die Freiwilligen Feuerwehrleute den Feuerwehrball wieder für sich entdeckt. Jetzt kam es zur Wiederholung. Nachdem die klassische Tanzveranstaltung 20 Jahre nicht stattgefunden hat, hat sich die Wehr im Anschluss für einen neuen zwei Jahresrhythmus entschieden, teilt sie mit.

Schon fünf Wochen nach Vorverkaufsbeginn im Mai wurde die Veranstaltung als ausverkauft gemeldet. Am vergangenen Samstag war es so weit. Ein roter Teppich führte die Teilnehmer in die festlich geschmückte Mehrzweckhalle. Nach der Begrüßung durch Ortsbrandmeister Tobias Schmidt gab es Fingerfood und eine Begleitung von Sophie Weste auf dem Saxophone.

„Als die A-Capella-Gruppe The Fairytales aus Hannover der Menge einheizte, hielt es so manchen schon nicht mehr auf den Stühlen“, so Mitorganisator Dennis Kuhlbars-Zachow. Wochenlang hat er gemeinsam mit Markus Weber am Konzept gefeilt und mit vielen kleinen Details die Veranstaltung zu einem besonderen Event gemacht. „Wir wollen diese Veranstaltung fürs Dorf und alle Heiligendorfer machen“, erklärt Weber. DJ Scott Bells schaffte die Mischung aus Foxtrott, Walzer und Diskofox, so dass sich die Tanzfläche bis in die Morgenstunden nicht leerte.

Ob es in zwei Jahren eine Wiederholung gibt, das wollen die Heiligendorfer Brandschützer in Kürze entscheiden. „Eigentlich haben wir in 2022 ein großes Jubiläum mit 100 Jahren Bestehen der Feuerwehr, aber das Feedback der über 150 Gäste war so gut, dass wir kaum um einer Wiederholung in 2021 herumkommen“ so Sebastian Gradtke, Zugführer der Feuerwehr.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder