Feuerwehreinsatz

Brand im Wolfsburger Stadtwald – Radfahrer alarmiert Feuerwehr

| Lesedauer: 2 Minuten
Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren waren am Montagmittag, 25. Juli 2022, am Steimker Berg in Wolfsburg im Einsatz. Dort hatten 100 Quadratmeter Unterholz Feuer gefangen.

Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren waren am Montagmittag, 25. Juli 2022, am Steimker Berg in Wolfsburg im Einsatz. Dort hatten 100 Quadratmeter Unterholz Feuer gefangen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Wolfsburg

Wolfsburg.  100 Quadratmeter Wald haben am Montag Feuer gefangen. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehren rückten aus. Die Wehren warnen vor Waldbrandgefahr.

Ein aufmerksamer Radfahrer hat am Montagmittag womöglich einen größeren Brand im Stadtwald verhindert: In der Nähe des Heidbergwegs, unterhalb des Steimker Bergs, hatte der Radler kurz nach 12 Uhr Rauch und Flammen entdeckt – und sofort den Notruf gewählt.

„Die Leitstelle löste Alarm für das Hilfeleistungslöschfahrzeug 2 der Berufsfeuerwehr sowie die Ortsfeuerwehren Stadtmitte, Ehmen und Heiligendorf aus, welche mit ihren Tanklöschfahrzeugen und 12.000 Liter Löschwasser zur Einsatzstelle eilten“, teilte Daniel Lieske, Pressesprecher der Freiwilligen Feuerwehr Wolfsburg mit.

24 Einsatzkräfte von Berufsfeuerwehr und Freiwilliger Feuerwehr waren im Einsatz. Auch die Polizei rückte in den Stadtwald aus. Zunächst erkundete Einsatzleiter Frank Goldschmidt von der Berufsfeuerwehr die Einsatzstelle. Währenddessen sammelten sich die Feuerwehrleute mit ihren Fahrzeugen am Ende des Walter-Flex-Weges. „Nach kurzer Zeit war eine geeignete Anfahrt durch den Wald für die großen Tanklöschfahrzeuge gefunden“, so Lieske.

Feuerwehreinsatz in Wolfsburg: Unterholz fing Feuer

Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Ehmen, Heiligendorf und Stadtmitte begannen sofort mit den Löscharbeiten. Rund 100 Quadratmeter Unterholz fingen Feuer. „Aufgrund der zur Einsatzzeit herrschenden Windstille breitete sich das Feuer nur langsam aus“, berichtet Lieske. Zum Glück: Die Feuerwehrleute hatten die Lage deshalb schnell unter Kontrolle. Nach etwa 45 Minuten heiß es: „Feuer aus!“ Wie es zum Brand kam, ist noch nicht bekannt. Menschen kamen glücklicherweise nicht zu Schaden.

Erst vergangenen Mittwoch brannte es zwischen Hellwinkel und Steimker Berg im Wald. Die Feuerwehr war ebenfalls schnell vor Ort und konnte Schlimmeres verhindern. Etwa 50 Quadratmeter Wald wurde durch die Flammen vernichtet.

Lesen Sie auch:Vier Brände in kurzer Zeit im Wolfsburger Stadtgebiet

Feuerwehr Wolfsburg warnt vor Waldbrandgefahr

Wegen der anhaltenden Trockenheit warnt die Feuerwehr vor erhöhter Brandgefahr, die nicht nur im Stadtwald, sondern auch in anderen städtischen Grünanlagen sowie im Allerpark herrscht. „Für Wolfsburg gilt derzeit die Waldbrandstufe 4“, betont Feuerwehrsprecher Lieske. Aktuell gilt deshalb ein generelles Verbot für das Rauchen und Feuer machen im Wald.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder