Gastronomie in Wolfsburg

Wolfsburger Restaurant Aqua wieder auf Platz 1

| Lesedauer: 2 Minuten
Das Team des Restaurants Aqua um Sven Elverfeld freut sich sehr über das Ergebnis.

Das Team des Restaurants Aqua um Sven Elverfeld freut sich sehr über das Ergebnis.

Foto: Kirchgasser Photography

Wolfsburg.  Das Restaurant Aqua ist erneuter Spitzenreiter im Hornsteinranking und erhält zum ersten Mal 100 von 100 Punkten.

Sven Elverfeld landet mit seinem Restaurant Aqua im Wolfsburger Hotel Ritz-Carlton in der Autostadt im Hornsteinranking 2022 erneut auf dem Siegertreppchen. Er ist somit weiterhin kulinarischer Anführer der deutschen Spitzengastronomie – erstmalig sogar mit 100 von 100 erreichten Punkten, wie das Hotel mitteilt.

Bewertungen von sieben in der Gourmetszene bekannten Restaurant-Guides

Das Hornsteinranking sammelt die Bewertungen von sieben in der Gourmetszene bekannten Restaurant-Guides und ermittelt anhand eines festgelegten Schlüssels die Platzierungen. Am Sonntag kamen 16 der besten Köche aus vier Ländern auf der Zugspitze zusammen, um ihre Auszeichnungen entgegenzunehmen.

Lesen Sie auch:

Das gesamte Team des Restaurants Aqua um Sven Elverfeld freut sich sehr über das Ergebnis. Elverfeld sagt: „In diesem Ranking erneut auf Platz 1 zu sein, ist für mich das ,Tüpfelchen auf dem i‘. Es erfüllt mich mit Freude, aber auch mit ganz großer Dankbarkeit, diesen Erfolg mit einem solch starken und unglaublich passionierten Team im Rücken feiern zu können.“

„Viel Leidenschaft, Kreativität und Herzblut“

Christian Fomm, General Manager des Ritz-Carlton Wolfsburg, fügt hinzu: „Wir freuen uns sehr über die erneute Bestplatzierung und danken dem gesamten Aqua-Team für den unermüdlichen Einsatz und das unvergleichliche Engagement. Mein besonderer Dank gilt Küchenchef Sven Elverfeld und Maître Marcel Runge, unter deren Leitung die Ladies und Gentlemen des Aqua mit viel Leidenschaft, Kreativität und Herzblut dafür sorgen, als gute Gastgeber unsere Gäste zu begeistern.“

Elverfelds ganz eigenständige Küche konzentriert sich auf die Harmonie von Aroma, Eigengeschmack und Textur. Selten finden sich mehr als eine Handvoll Grundprodukte auf dem Teller. Es reizt ihn, ungewöhnliche Produkte zu kombinieren oder Traditionsgerichte und klassische Garnituren wiederzuentdecken und neu zu interpretieren. Im Laufe eines Jahres entstehen im Restaurant Aqua zahlreiche neue Gerichte, die entsprechend der Jahreszeiten den hohen Schaffensdrang von Elverfeld und seinem Team widerspiegeln.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder