Inzidenz bei 38,6 in Wolfsburg – Quarantäne in Grundschule

Die Inzidenz in Wolfsburg liegt bei 38,6.

Die Inzidenz in Wolfsburg liegt bei 38,6.

Foto: Kay Nietfeld / dpa

Wolfsburg.  Die 2b der Friedrich-von-Schiller-Grundschule muss in häusliche Quarantäne. In Wolfsburg gibt es übers Wochenende elf Neuinfektionen.

Über das Wochenende hat es in Wolfsburg elf Neuinfektionen mit dem Coronavirus gegeben. Wie Stadt am Montag bekanntgab, wurden am Samstag vier und am Montag sieben Personen positiv auf das Virus getestet. Die Gesamtzahl der Infizierten beträgt damit 2049.

Als genesen gelten 1909 Bürger, das sind 27 mehr als am Freitag. Die Anzahl der an oder mit dem Virus Verstorbenen liegt unverändert bei 69. Die Zahl der akuten Fälle liegt bei 71, das sind 16 weniger als am Freitag. Im Zeitraum der vergangenen sieben Tage wurden 48 Personen positiv getestet worden. Das entspricht einem 7-Tage-Inzidenzwert von 38,6 pro 100.000 Einwohner.

Unterdessen sind nach Angaben der Stadt die Kinder der Klasse 2b der Friedrich-von-Schiller-Grundschule, Gruppen A und B, aufgrund eines Coronafalls in häusliche Quarantäne geschickt worden. Die Quarantäne für die Gruppe A dauert bis einschließlich 8. März, die Quarantäne für die Gruppe B bis einschließlich 9. März. Die Kommune empfiehlt, Geschwisterkinder der betroffenen Schüler, die eine Schule oder Kita besuchen, in Absprache mit der Schul- beziehungsweise Kitaleitung ebenfalls zu Hause zu betreuen.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder