Braunschweiger Straße in Wolfsburg: Fahrbahnen verschwenkt

Wolfsburg.  Jetzt sind die Verkehrsprovisorien so weit fertiggestellt, dass die Fahrbahnen im nächsten Schritt am 25. September umgeschwenkt werden.

Die geplante Fußgänger- und Radfahrbrücke in Detmerode. (Visualisierung)

Die geplante Fußgänger- und Radfahrbrücke in Detmerode. (Visualisierung)

Foto: Stadt Wolfsburg

Mit schnellen Schritten gehen die vorbereitenden Arbeiten für den Neubau der Fußgänger- und Radbrücke Detmerode, die über die Braunschweiger Straße in Wolfsburg führt, voran. Das teilt die Stadt mit. Jetzt sind die Verkehrsprovisorien so weit fertig gestellt, dass die Fahrbahnen im nächsten Schritt am Freitag, 25. September, umgeschwenkt werden.

Stadt mahnt zu mehr Rücksichtnahme und zur Einhaltung des vorgegebenen Tempos

Die neue Verkehrsführung befindet sich dann in den provisorisch hergerichteten Bereichen der Nebenanlage, jeweils in Fahrtrichtung weit am rechten Fahrbahnrand. Seit einiger Zeit gilt in dem Baustellenbereich eine auf 50 Stundenkilometer reduzierte Geschwindigkeit. In dem Zusammenhang mahnt die Stadt zu mehr Rücksichtnahme und zur Einhaltung des vorgegebenen Tempos. Die an der Straße arbeitenden Personen würden durch die teils hohen Geschwindigkeiten sonst stark gefährdet.

Details zu dem Bauprojekt selbst finden sich auf der Internetseite www.wolfsburg.de/zusammenruecken.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder