Liebe Wolfsburger!

Im Wasser

Genau richtig, dass das Team für Brand- und Katastrophenschutzschutz nach dem jüngsten Unwetter jetzt an die Öffentlichkeit geht und ausführlich und verständlich die entscheidenden Kommunikationswege in solchen Fällen – inklusive aller möglichen Tücken – erklärt. Eine geballte Information, die tatsächlich etwas für die heimische Pinnwand ist, für den Notfall. Denn wer in Wohnung oder Haus bereits mit den Füßen im Wasser steht, der ist in einem Ausnahmezustand, in dem man kaum mehr klar denken kann.

Ich werde etwa nie vergessen, wie wir beim Jahrhunderthochwasser 2002 in meiner damaligen Erdgeschosswohnung in Braunschweig mit mehreren Freunden eine ganze Nacht lang eimerweise Wasser abgeschöpft haben, um zu verhindern, dass meine ganze Wohnung voll lief. Da fühlt man sich so machtlos… aber als die Feuerwehr zu Hilfe kam, war da nur Freude und Erleichterung!

Diskutieren Sie auf Facebook unter Wolfsburger Nachrichten oder mailen Sie an kerstin.loehr@bzv.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder