IG Metall: Ricarda Bier stellt sich im September zur Wahl

Sie ist bereits jetzt als kommissarische Erste Bevollmächtige verantwortlich für die Verwaltungsstelle in Wolfsburg.

Ricarda Bier ist Geschäftsführung der IG Metall Wolfsburg.

Ricarda Bier ist Geschäftsführung der IG Metall Wolfsburg.

Foto: IG Metall

Wolfsburg. Ricarda Bier wird voraussichtlich am 22. September im Rahmen einer Delegiertenversammlung zur neuen Ersten Bevollmächtigten der Wolfsburger IG Metall gewählt und damit Nachfolgerin von Hartwig Erb. Das gab die Gewerkschaft über Pfingsten bekannt. Der ursprüngliche Termin musste ebenso verschoben werden wie ein erster Nachholtermin.

In der Mitteilung heißt es: „Die notwendigen Einschränkungen des öffentlichen Lebens aufgrund der Eindämmung der Corona- Pandemie bedeuten immer noch Einschnitte. Auch für die Durchführung von Veranstaltungen mit mehr als zehn Personen. Hohe, aber notwendige Auflagen zur Durchführung müssen unbedingt eingehalten werden. Aufgrund der derzeitigen Situation und der bestehenden Sicherheitsvorgaben der Stadt Wolfsburg, haben wir uns entschlossen die konstituierende Delegiertenversammlung am 23. Juni nicht durchzuführen und zu verschieben.

„Wir bedauern sehr, dass wir die konstituierende Delegiertenversammlung erneut aufgrund der notwendigen Einschränkungen wegen der Corona-Pandemie verschieben müssen. Wir hoffen, dass wir unsere Organisationswahl mit der Wahl einer neuen Geschäftsführung im September abschließen können“ sagt Ricarda Bier, die aktuell kommissarische Erste Bevollmächtigte und Geschäftsführerin der IG Metall Wolfsburg.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder