Gewalt in Wolfsburger Familie – Prozess endet mit Freispruch

Wolfsburg.  Das Gericht muss entscheiden: Hatte ein 43-Jähriger Frau und Tochter misshandelt? Weil beide im Prozess schweigen, wird er freigesprochen.

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (gestellte Szene).

Eine Frau versucht, sich vor der Gewalt eines Mannes zu schützen (gestellte Szene).

Foto: Maurizio Gambarini / dpa

Nichts interessiert den Menschen so sehr wie andere Menschen. Aber der Blick hinter die Kulissen dieser Wolfsburger Familie erschütterte nur noch. Ein 43-Jähriger stand vor Gericht, weil er Frau (41) und Tochter (15) misshandelt haben soll – ausgerechnet am Valentinstag. Obwohl viel dafür sprach,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: