„Formel 1“ in der Autostadt: Rasen mit Köpfchen

Nordstadt.  Rennsport als Geschäftsmodell. In der Autostadt zeigten Schülerinnen und Schüler, dass es mit Rasen allein nicht getan ist.

Mit vollem Einsatz waren die jungen Teilnehmer bei der Sache.

Mit vollem Einsatz waren die jungen Teilnehmer bei der Sache.

Foto: Anja Weber / regios24

Zwei Miniboliden standen am Start. Rennleiter Vincent Wolgast gab das Startzeichen, die CO2-Kartusche für den Antrieb wurde gezündet, und in Sekundenschnelle waren die Mini-Rennwagen über die Bahn geflitzt. Bei den Teams und deren Fans wich die Spannung, die Reaktionen reichten, je nach...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: