Tatverdächtiger nach Messerangriff in Wolfsburg festgenommen

Wolfsburg.  Der 17-jährige Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Hameln gebracht. Es wurde Haftbefehl wegen versuchten Mordes erlassen.

Ein 27-jähriger Türsteher ist auf der Wolfsburger Kneipenmeile Kaufhof mit einem Messer angegriffen worden, blieb aber unverletzt – dank seiner mit Metall verstärkten Weste.

Ein 27-jähriger Türsteher ist auf der Wolfsburger Kneipenmeile Kaufhof mit einem Messer angegriffen worden, blieb aber unverletzt – dank seiner mit Metall verstärkten Weste.

Foto: Helge Landmann / regios24 (Archiv)

Nach einem Messerangriff auf einen 27 Jahre alten Wolfsburger Türsteher im Kaufhof (unsere Zeitung berichtete), wurde am Wochenende ein 17-jähriger Tatverdächtiger festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Braunschweig erließ eine Ermittlungsrichterin am Samstag Haftbefehl wegen versuchten Mordes, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der Beschuldigte wurde in die Justizvollzugsanstalt Hameln gebracht. Nur mit Glück blieb das 27-jährige Opfer an dem frühen Morgen des 5. Januar vor einem Lokal in der Kneipenmeile unverletzt. Seine mit Metall verstärkte Weste hatte bei dem plötzlichen von hinten durchgeführten Angriff eine Verletzung verhindert, während der Täter nach der Tat sofort davonlief.

Am Freitagabend wurde der Unbekannte schließlich von dem Opfer in einem Wettbüro in der Innenstadt wiedererkannt und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Im weiteren Verlauf machte der 17-Jährige zu den Vorwürfen keine Angaben. red

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (6)