Nach Limo-Verkauf: Velpkerinnen spenden 200 Euro an Frauenhaus

Wolfsburg.  Maja Wolschke, Emilia Fricke, Franziska und Pauline Bloch haben selbstgemachte Getränke verkauft und ihren Gewinn ans Frauenhaus Wolfsburg gespendet.

Der Umschlag mit Münzen, den Uthe Bloch (von links) von Maja Wolschke, Franziska Bloch, Emilia Fricke und Pauline Bloch überreicht bekam, war so voll, dass sie den Inhalt anschließend in einen Stoffbeutel umfüllen musste.

Der Umschlag mit Münzen, den Uthe Bloch (von links) von Maja Wolschke, Franziska Bloch, Emilia Fricke und Pauline Bloch überreicht bekam, war so voll, dass sie den Inhalt anschließend in einen Stoffbeutel umfüllen musste.

Foto: Privat

Ihr selbstgewählter Name ist einfach und doch kreativ: Maja Wolschke, Emilia Fricke sowie Franziska und Pauline Bloch nennen sich „MfG“ – oder auch „Mädchen für Gutes“. Zu Recht, könnte man sagen, denn die vier Velpkerinnen haben mit dem Verkauf selbstgemachter Getränke Anfang August 200 Euro Spendengeld gesammelt, das sie jetzt an den Förderverein des Wolfsburger Frauenhauses übergeben haben. Die Idee kam den 11- bis 13-Jährigen, die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder