Schleusen-Besucher erleben in Sülfeld ein Technik-Wunderwerk

Die Schleuse Sülfeld kann am 7. Juli erkundet werden.

Die Schleuse Sülfeld kann am 7. Juli erkundet werden.

Foto: Janina Snatzke / WMG

Sülfeld.   Die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH lädt zu einer Führung über die Schleuse Sülfeld ein. Anmeldungen sind bis 4. Juli möglich.

Zu einer öffentlichen Führung durch die Schleuse Sülfeld lädt die Wolfsburg Wirtschaft und Marketing GmbH (WMG) am Sonntag, 7. Juli, ein. Beginn der eineinhalbstündigen Führung ist um 15 Uhr, los geht es nach eigenständiger Anreise über Allerbüttel auf dem Besucherparkplatz der Schleuse Sülfeld.

Die im Jahr 1938 erbaute und 2018 sanierte Schleusenanlage brachte laut Mitteilung der WMG den Schiffsverkehr nach Wolfsburg und war so elementar am Aufschwung der Stadt beteiligt. „Die Schleuse Sülfeld ist ein eindrucksvolles Beispiel früherer Ingenieurskunst. Gäste der Führung können sich auf einen umfangreichen Einblick in die Geschichte und Gegenwart des Bauwerks freuen und die Funktionsweise eines Schleusenhubwerks kennenlernen“, wird Jens Hofschröer, Geschäftsführer der WMG, in der Mitteilung zitiert.

Anmeldungen sind erforderlich und werden bis Donnerstag, 4. Juli, in der Tourist-Information im Wolfsburger Hauptbahnhof oder unter
(05361)

89993-0 entgegengenommen. Erwachsene zahlen 8 Euro, Kinder zwischen 3 und 14 Jahren 6,50 Euro. Weitere Schleusenführungen in diesem Jahr sind am 1. September und am 20. Oktober.

Die Tour ist Teil der öffentlichen Stadtführungen der WMG. Diese werden bis zum 27. Oktober jeden Sonntag sowie jeden zweiten Donnerstag im Monat angeboten und finden jeweils zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten statt. Weitere Informationen zum Angebot sind über die Tourist-Information oder unter www.wmg-wolfsburg.de/stadtfuehrungen zu erhalten.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder