Wolfsburger protestieren gegen Baumpflanzung

Wolfsburg.  Als Ruthild Tillmann kürzlich sah, dass vor ihrem Haus eine Platane gepflanzt wurde, konnte sie es kaum fassen. Nicht vor Freude – im Gegenteil.

Der Detmeroder Klaus Dörschner gehört zu den mehr als 20 Anwohnern, die in einem Brief an die Stadt Wolfsburg die Nachpflanzung einer Platane im Kurt-Schumacher-Ring kritisieren und fordern, den Fußweg im Karl-Arnold-Weg zu pflastern. 

Der Detmeroder Klaus Dörschner gehört zu den mehr als 20 Anwohnern, die in einem Brief an die Stadt Wolfsburg die Nachpflanzung einer Platane im Kurt-Schumacher-Ring kritisieren und fordern, den Fußweg im Karl-Arnold-Weg zu pflastern. 

Foto: Giesecke

Jahrelang hatten Tillmann und ihre Nachbarn sich bei der Stadtverwaltung dafür eingesetzt, dass die Platanen im Detmeroder Karl-Arnold-Ring gefällt wurden. Im vergangenen Jahr war es soweit. Und nun steht ein neues Bäumchen an der Einmündung zum Kurt-Schumacher-Ring. Aus Tillmanns Sicht ein...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: