Intensivtäter hält Wolfsburger Polizei in Atem

Wolfsburg.  Ein 27-jähriger Asylbewerber wird fast täglich straffällig. Ins Gefängnis musste er deshalb noch nicht.

Der 27-jährige Malier (links) ist der Polizei seit langer Zeit bekannt. Fast täglich müssen die Beamten neue Anzeigen aufnehmen. Zuletzt war der Asylbewerber nach einem Streit mit einem Algerier am Nordkopf mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. In dem Fall laufen die Ermittlungen noch.

Der 27-jährige Malier (links) ist der Polizei seit langer Zeit bekannt. Fast täglich müssen die Beamten neue Anzeigen aufnehmen. Zuletzt war der Asylbewerber nach einem Streit mit einem Algerier am Nordkopf mit einem Messer im Gesicht verletzt worden. In dem Fall laufen die Ermittlungen noch.

Foto: Hendrik Rasehorn / Archiv

Er läuft schreiend oder fluchend durch die Porschestraße, klettert auf Autos und tanzt vorbeigehende Passanten an. Er klaut, nimmt Drogen und trinkt viel zu viel Alkohol. Er schlägt, beißt und tritt Polizisten und hat in zahlreichen Geschäften Hausverbot. Ein 27-jähriger Asylbewerber aus Mali beschäftigt seit mehr als eineinhalb Jahren die Wolfsburger Polizei.Seine ohnehin schon dicke Strafakte füllt sich immer mehr. „Wir haben mit dem...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (2)