Stadt lehnt Wildtierverbot für Zirkusse in Wolfsburg ab

Wolfsburg.  Ein generelles Verbot müsse der Bund aussprechen, erklärt die Verwaltung.

Der Zirkus Knie gastierte im Juni 2018 im Allerpark. Dompteur Alexander Lacey präsentierte Löwen und Tiger in der Manege.

Der Zirkus Knie gastierte im Juni 2018 im Allerpark. Dompteur Alexander Lacey präsentierte Löwen und Tiger in der Manege.

Foto: Helge Landmann / Regios24

In Wolfsburg sollen keine kommunalen Flächen mehr an Zirkusse vermietet werden, die gefährliche Wildtiere mitführen. Diesen Antrag stellte die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im jüngsten Bürgerdienste-Ausschuss. Zu den gefährlichen Tieren würden insbesondere Elefanten, Flusspferde, Giraffen,...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: