Brand im Bartenslebenring entstand durch fahrlässiges Handeln

Wolfsburg.  Die Polizei kommt gemeinsam mit einem Brandsachverständigen zu dem Ergebnis. Das Feuer brach an Neujahr gegen 11.45 Uhr aus.

Im Bartenslebenring in der Tiergartenbreite stand am Neujahrsmittag eine Erdgeschosswohnung in Flammen.

Im Bartenslebenring in der Tiergartenbreite stand am Neujahrsmittag eine Erdgeschosswohnung in Flammen.

Foto: Freiwillige Feuerwehr Vorsfelde

Im Falle der Ermittlungen zur Brandursache des Wohnungsbrandes im Bartenslebenring vom 1. Januar haben die Ermittler am Donnerstagnachmittag mit einem Brandsachverständigen die brandbetroffene Wohnung aufgesucht. Danach kommt laut Polizei der Sachverständige zu dem Ergebnis, dass ein technischer Defekt als Brandursache auszuschließen und fahrlässiges Handeln ursächlich ist. Die Wohnung im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses in der Straße Bartenslebenring war am Neujahrstag gegen 11.45 Uhr in Brand geraten. Dabei war der 59 Jahre alte Mieter von seinem Nachbarn aus der Wohnung gerettet worden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder