LKW kommt von der L 295 ab und kippt um

Hattorf.   Der Fahrer verletzt sich bei dem Unfall leicht. Er kommt ins Klinikum. Die Unfallursache ist nach Polizeiangaben noch unklar.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht.

Die Bergungsarbeiten dauerten bis in die Nacht.

Foto: Anja Weber / Regios24

Ein Unfall hat sich am Mittwochnachmittag im Heinenkamp ereignet. Gegen 15.15 Uhr kam ein circa 55 Jahre alter LKW-Fahrer nach rechts von der Fahrbahn der L 295 ab. Infolgedessen kippte der Lastwagen auf Höhe der zweiten Einfahrt zum Heinenkamp um. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt und kam vorübergehend ins Klinikum Wolfsburg, wie Polizeioberkommissar Ingo Loch von der Polizei Fallersleben mitteilte. Die Unfallursache sei noch unklar. Der LKW-Fahrer habe zwar ausgesagt, von einem anderen Autofahrer geschnitten worden zu sein, diese Aussage widerlegte allerdings ein Zeuge, der hinter dem LKW fuhr. Demnach sei der LKW allmählich nach rechts auf den Grünstreifen abgekommen und nicht ruckartig. Die Polizei vermutet eine Ablenkung des Fahrers, beispielsweise durch ein Smartphone. Zudem werde der Fahrtenschreiber ausgelesen, der Aufschluss darüber gibt, wie die Lenkzeiten des Fahrers zum Unfallzeitpunkt waren. Eine Spezialfirma sorgte mit drei Kränen für die Bergung des LKW, was bis in die Nacht dauern sollte, wie die Polizei bei Redaktionsschluss mitteilte. Die Strecke wurde voll gesperrt.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder