Polizei stoppt vier alkoholisierte Autofahrer

Wolfsburg.  Die Männer aus den Kreisen Gifhorn und Helmstedt sind mit bis zu 1,32 Promille auf Wolfsburgs Straßen unterwegs.

Die vier Kontrollen ereigneten sich zwischen Samstag- und Sonntagmorgen.

Die vier Kontrollen ereigneten sich zwischen Samstag- und Sonntagmorgen.

Foto: Armin Weigel / dpa (SYMBOL)

Gleich vier Autofahrer hat die Polizei am Wochenende in Wolfsburg erwischt, die wegen ihres Alkoholkonsums nicht mehr fahrtüchtig waren. Am Samstag gegen 6.30 Uhr stoppte sie auf der Heinrich-Nordhoff-Straße einen 58-jährigen Skoda-Fahrer aus dem Kreis Gifhorn. Der Mann wies einen Atemalkoholwert von 0,84 Promille auf. Ihn erwartet ein Bußgeldverfahren. Gegen 22.30 Uhr wurde der 49-jährige Fahrer eines VW Lupo aus dem Kreis Helmstedt in der Neuhäuser Straße angehalten. Der Fahrer erreichte einen Wert von 1,2 Promille, dass eine Blutprobe entnommen werden musste. Fahrzeugschlüssel und Führerschein wurden sichergestellt.

Am Sonntag gegen 3.20 Uhr wurde ein VW Golf durch eine Funkstreifenwagenbesatzung in der Saarstraße kontrolliert. Ein Atemalkoholtest des 36-Jährigen aus dem Kreis Gifhorn ergab einen Wert von 1,1 Promille. Um 7.15 Uhr wurde ein 38-Jähriger aus dem Kreis Gifhorn, der mit einem Mercedes unterwegs war, in der Schillerstraße kontrolliert. Er erreichte einen Wert von 1,32 Promille. Beiden Autofahrern wurde jeweils eine Blutprobe entnommen. Beide mussten sowohl Führerschein als auch Fahrzeugschlüssel in der Polizeidienststelle lassen. Auf sie wartet ein Strafverfahren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder