Sandra Bruder folgt auf Klaus Wenzel

Wolfsburg.  Die Schwerbehindertenvertretung der IG Metall im VW-Werk soll künftig von Sandra Bruder geführt werden. Sie will sich für Barrierefreiheit einsetzen.

Sandra Bruder.

Foto: Foto: Archiv

Sandra Bruder.

Sandra Buder soll neue Vertrauensperson der Schwerbehindertenvertretung bei Volkswagen (SBV) werden. Ihre Wahl vorausgesetzt, würde das bisherige Mitglied des Betriebsrates die Nachfolge von Klaus Wenzel antreten, der in Altersteilzeit geht. Wenzel hat maßgeblich die inzwischen vorbildliche ...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.