Terror-Verdacht ließ sich nicht erhärten

Wolfsburg  Mehrere Männer aus Wolfsburg und Gifhorn standen im Verdacht, den IS finanziert zu haben. Die Ermittlungen wurden aber eingestellt.

Der Eingang zr Sutaatsanwaltschaft Stuttgart.

Der Eingang zr Sutaatsanwaltschaft Stuttgart.

Foto: Bernd Weissbrod / dpa

. Drei Wolfsburger, zwei Gifhorner sowie fünf weitere Personen aus Niedersachsen, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen standen im Verdacht, Geld für die Terrorgruppe Islamischer Staat (IS) gespendet haben (wir berichteten exklusiv). Eineinhalb Jahre nach den bundesweiten Razzien wurden die...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.