Die gute Nachricht, über die ganz Deutschland spricht

Wolfsburg  Ein Unbekannter steht in der Redaktion der Wolfsburger Nachrichten und gibt 100000 Euro in bar ab – als Spende fürs Hospiz. Über diese Geschichte berichtete ganz Deutschland.

Der NDR drehte gestern in unserer Redaktion über das Wunder von Wolfsburg.

Der NDR drehte gestern in unserer Redaktion über das Wunder von Wolfsburg.

Foto: Hendrik RasehorN

. Wer ist dieser Spender, der diese Riesensumme an das Hospizhaus verschenkt? In der WN-Redaktion standen gestern die Telefone nicht still. Geduldig beantworteten die Redakteurinnen Stephanie Giesecke und Eva Hieber die vielen Fragen ihrer Medien-Kollegen. Allerdings blieben sie bei ihrem Versprechen: Die Anonymität, auf die der Wohltäter so viel Wert legt, bleibt gewahrt – auch wenn die beiden Journalistinnen einräumten, sie würden dem Unbekannten selbst gerne noch viele Fragen stellen.

Über das Wunder von Wolfsburg berichteten die Nachrichtenagenturen dpa und AFP, Süddeutsche, Hamburger Abendblatt, Redaktionsnetzwerk Deutschland, Hamburger Abendblatt, Antenne Niedersachsen, Spiegel Online, Focus Online und news38. Der NDR schickte auch ein Kamerateam nach Wolfsburg, um mit Hospizhaus-Geschäftsführer Lucas Weiß ein Interview zu führen. Auch in der WN-Redaktion wurde für den Beitrag gedreht, den noch auf der NDR-Internetseite zu sehen ist:

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder