Freunde des gelb-schwarzen Renners treffen sich im Automuseum.

Stadtmitte  Immerhin 14 der insgesamt 50 Besitzer eines noch fahrbereiten 1973er Käfer-Sondermodells kamen Sonntag nach Wolfsburg.

Gruppenfoto auf dem Parkplatz des Automuseums: die Teams der 13-Kult-Käfer.

Gruppenfoto auf dem Parkplatz des Automuseums: die Teams der 13-Kult-Käfer.

Foto: regios24/Anja Weber

Pfingstsonntag, kurz vor 10 Uhr, lief Susanne Wiersch vom Automuseum in der Dieselstraße eiligen Schrittes über den Parkplatz. Denn sie waren gesichtet worden und sollten in Kürze durchs Tor rollen: 14 VW-Käfer, gebaut 1973. Von diesem Sondermodell in gelb-schwarzer Lackierung kamen 3500 Exemplare in den Verkauf. Heute sind rund 100 davon übrigblieben. „Und nur noch etwa 50 sind fahrtüchtig“, erzählte...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder