Betrügerischer Bank-Berater – Staatsanwältin fordert Haftstrafe

Wolfsburg  Im Landgerichts-Prozess um einen Ex-Bankberater aus Wolfsburg zeigt sich die Staatsanwältin knallhart. Sie fordert 2 Jahre 9 Monate – ohne Bewährung.

Foto: Hendrik Rasehorn

Der Angeklagte war als Privatkunden-Berater in der Filiale der Commerzbank Wolfsburg angestellt. Der 25-jährige Braunschweiger hatte im Prozess gestanden, zwischen Mai und Oktober 2016 das Konto einer Kundin geplündert zu haben. Die Frau lebt seit Jahren in einem Pflegeheim in Madrid. Insgesamt 184 000 Euro zweigte der 25-Jährige von dem Konto der Frau ab und gönnte sich damit ein flottes Leben mit Sportwagen und Luxusuhren. Die Kundin...

Neu hier?

Um alle Berichte und Hintergrundinformationen ohne Begrenzung lesen zu können, wählen Sie einfach eines unserer Angebote aus.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder