Robotermodelle beschäftigen sich mit Lebensmitteln

Wolfsburg  Zum ersten Mal wird das Phaeno am 5. Mai Austragungsort eines Wettbewerbs der World Robot Olympiad (WRO) 2018 sein.

Ein WRO-Projekt aus dem Finale des vergangenen Jahres zum Thema „Nachhaltige Landwirtschaft“.

Ein WRO-Projekt aus dem Finale des vergangenen Jahres zum Thema „Nachhaltige Landwirtschaft“.

Foto: Phaeno

Wie das Phaeno informiert, handelt es sich bei der World Robot Olympiad um einen internationalen Roboterwettbewerb, der das Ziel hat, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaft und Technik zu begeistern. Die Teilnehmer arbeiten in Zweier- oder Dreier-Teams gemeinsam mit einem Coach an jährlich neuen Aufgaben.

In den Wettbewerbskategorien der Regular und Open Category sind die Aufgaben an das Thema der Saison angepasst. Unter dem Thema „Food Matters“ beschäftigen sich die Teams mit Themen rund um die Produktion, Verwertung und Verwendung von Lebensmitteln. Alle Teilnehmer haben die Chance, sich für das Weltfinale der WRO 2018 im November in Chiang Mai (Thailand) qualifizieren. Die Anmeldung ist noch bis zum 9. März möglich.

Im Phaeno findet ein Vorentscheid in der „Open Category“ statt. Alle Teams forschen hier an der selben Aufgabe zum Thema „Food Matters“. Aufgabe ist es, ein Robotermodell zu bauen, das sich mit der Art und Weise des Anbaus, dem Teilen und dem Konsum von Lebensmitteln beschäftigt. Neben Lego-Technik dürfen auch alle anderen Baumaterialien und jede Programmiersprache zum Einsatz kommen.

Bei den drei Altersklassen der Regular Category sind die Parcours in unterschiedliche Themen eingeteilt. Für die Jüngsten von acht bis zwölf Jahren (Altersklasse „Elementary“) geht es um „Lebensmittelverwertung“. 13 bis 15-jährige Mädchen und Jungen (Altersklasse „Junior“) bauen und programmieren Roboter zum Thema „Präzisionsackerbau“, und die Jugendlichen im Alter von 16 bis 19 Jahren (Altersklasse „Senior“) entwickeln Roboterlösungen zum „Lebensmitteltransport“.

Neu in diesem Jahr sind zwei Pilotprojekte der Regular und Football Category: Mit Regular Category „Starter“ sollen Sechs- bis Zwölfjährige Kinder ohne Wettbewerbserfahrung mit einfacheren Aufgaben angesprochen werden. Bei der Football Category „Starter“ ist Fußballspielen auch mit einem Roboter – anstatt zwei Robotern – pro Team möglich.

Die neuen Aufgaben zur WRO 2018 sind im Internet auf www.worldrobotolympiad.de abrufbar. Noch bis zum 9. März ist die Anmeldung zu 31 regionalen Wettbewerben der WRO in ganz Deutschland möglich. Die Wettbewerbe finden von Ende April bis Anfang Juni statt.

Das Deutschlandfinale findet im Anschluss am 16. / 17. Juni in der Dreiländerhalle in Passau statt. Dort können sich die Teams für das Weltfinale der WRO im November in Thailand qualifizieren.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder