„Venga Venga“ wegen Feueralarm abgebrochen: Chaotische Zustände

Wolfsburg Die 90er und 2000er Party „Venga Venga“, die am Samstag im Congress-Park stattfand, ist wegen eines Feueralarms abgebrochen worden. Wie die Polizei mitteilt, ging der Alarm um kurz vor 2 Uhr am Sonntagmorgen ein. Besucher berichteten von fehlenden Taschen- und Ticketkontrollen sowie chaotischen Szenen während der Evakuierung des Gebäudes. Es seien weit mehr Besucher als zulässig in der Halle gewesen, vermutete auch Eventmanager Peter Beier vom Veranstalter „Fun&Bass“. Der Feueralarm wurde wahrscheinlich durch Rauchen in der Halle oder auf der Toilette ausgelöst, so Beier. Die Polizei bestätigte auf Anfrage, dass mehrere Tausend Besucher sich nach der Räumung auf dem Vorplatz befanden. Dabei sei es auch zu Rangeleien gekommen. Mehrere Besucher berichteten von Jackendiebstählen. Auf Facebook wurde eine Gruppe für Fundsachen eingerichtet. Am Montag will die Geschäftsleitung des Congress-Parks mit dem Veranstalter und der Geschäftsleitung von VW, die für das Catering zuständig war, die Situation analysieren, so Peter Beier.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder