Wolfsburg bekommt ein viertes Modell

Wolfsburg  Der Seat Ateca wird im Stammwerk gebaut. Nicht alle Bereiche bleiben erhalten. Der Karosseriebau im Vorsfelder Gewerbegebiet wird outgesourct.

Der Seat Ateca könnte bereits ab 2018 in Wolfsburg von den Bändern laufen.

Der Seat Ateca könnte bereits ab 2018 in Wolfsburg von den Bändern laufen.

Foto: obs/Seat/Volkswagen

Das ist eine gute Nachricht: Im VW-Stammwerk wird künftig ein weiteres Modell produziert. Das wurde bei der Vorstellung des Zukunftspaktes bekannt. Neben Golf, Touran und Tiguan werden die Mannschaften künftig auch den Seat Ateca von den Bändern laufen lassen. Der Ateca ist wie der Tiguan ein Geländewagen. Das Segment der Sports Utility Vehicles (SUV) gilt als das wachstums- und ertragsstärkste in Deutschland und Europa. Nach...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder