Audi soll Ducati kaufen

Wolfsburg  Ducati noch zu teuer für VW

Grandprix-Faher Valentino Rossi sitzt zu Werbezwecken im Skiort Madonna di Campiglio auf einer Ducati.

Grandprix-Faher Valentino Rossi sitzt zu Werbezwecken im Skiort Madonna di Campiglio auf einer Ducati.

Foto: dpa

Das Gerücht wird immer mehr zur Gewissheit. Die Kult-Bikes der italienischen Marke Ducati sollen in den Mobilitätskonzern Volkswagen eingegliedert werden. Nach Informationen unserer Zeitung ist Volkswagen allerdings nicht bereit, die derzeit spekulierte Kaufsumme von 1 Milliarde Euro zu investieren, die eine Investmentgesellschaft für das Unternehmen aus Bologna abruft. Aus Insiderkreisen heißt es, Fachleute müssten zunächst den Zustand und Wert der Produktionsanlagen taxieren.

Klar ist auch, dass Ducati nicht bei der Marke VW angesiedelt wird. Den Zuschlag für die Integration soll die Premiumtochter Audi in Ingolstadt erhalten.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (1)