Ernannt und verabschiedet

27 Elm-Asse-Feuerwehrleute werden für Dienst geehrt

Lesedauer: 3 Minuten
Die ernannten und entlassenen Ortsbrandmeister mit ihren Stellvertretern und den anwesenden Gästen aus Politik und Verwaltung.

Die ernannten und entlassenen Ortsbrandmeister mit ihren Stellvertretern und den anwesenden Gästen aus Politik und Verwaltung.

Foto: verwaltung

Schöppenstedt.  Elm-Asse-Brandmeister und Stellvertreter sind ernannt, Vorgänger entlassen. Die Samtgemeinde betonte die Bedeutung jedes Ehrenamtlichen.

In einer Feierstunde im Depot der Freiwilligen Feuerwehr Schöppenstedt ernannte und entließ Samtgemeindebürgermeister Dirk Neumann gleich 27 Feuerwehrleute als Ortsbrandmeister oder stellvertretende Ortsbrandmeister und dankte jedem persönlich. Inmitten der Einsatzfahrzeuge betonte Neumann die Wichtigkeit der Freiwilligen Feuerwehren und der 700 Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmänner in der Samtgemeinde, berichtet die Verwaltung.

„Das Engagement jeder einzelnen Feuerwehrfrau und jedes einzelnen Feuerwehrmannes ist nicht hoch genug zu würdigen. All diese Menschen opfern ihre Freizeit für unsere Sicherheit. Die Politik und die Verwaltung und auch ich persönlich sind jeder Einzelnen und jedem Einzelnen in den Wehren dankbar“, wird Neumann zitiert.

Beifall für die Kameraden

Unter dem Beifall der Kameraden, der Fraktionsvorsitzenden des Samtgemeinderates, Dietmar Fricke (CDU), Thomas Fricke (SPD), Jürgen Pastewsky (AfD), dem Vorsitzenden des Fachausschusses Horst Rollwaage, und Mitgliedern der Verwaltung bekam jedes Feuermitglied einzeln Ernennungs- oder Entlassungsurkunde überreicht.

Gesondert wurde Hans-Friedrich Thiemann aus Sambleben geehrt, der laut Pressemitteilung seit 2008 das Amt des Gemeindebrandmeisters inne hatte und dieses nun abgibt. Dirk Neumann überreichte einen Präsentkorb und bedankte sich herzlich: „Hier kann man nur von Aufopferung sprechen. Was Hans Friedrich Thiemann hier freiwillig geleistet hat ist sicherlich nicht selbstverständlich. Großer Dank dafür.“

Geselliger Abschluss

Nachfolger von Thiemann als Ortsbrandmeister ist Jan Fischer aus Remlingen, erläutert die Samtgemeinde Elm-Asse. Bei Bratwurst und geselligen Gesprächen mit ausreichend Abstand ließ man gemeinsam den Abend im Schöppenstedter Feuerwehrdepot ausklingen.

Ernennungen: Nils Bialojahn, stellvertretender Ortsbrandmeister (OBR), Ortsfeuerwehr (OFW) Winnigstedt; Alfred Domke, stv. OBM, OFW Hedeper/Wetzleben; Klaus Voges, stv. OBM, OFW Kneitlingen; Sven Maletz, stv. OBM; OFW Watzum; Torsten Burawski, stv. OBM, OFW Remlingen; Julian Kliebisch, stv. OBM, OFW Warle; Jan Fischer, Freiwillige Feuerwehr (FF) Remlingen, Gemeindebrandmeister (GBM); Patrick Heinemann, FF Groß Denkte, stv. Gemeindebrandmeister; Dieter Borchers, FF Groß Vahlberg, stv. GBM; Uwe Faulhorn, FF Winnigstedt, stv. GBM, Peter Wieneber, OBM, OFW Uehrde; Steven Becker, stv. OBM, OFW Uehrde; Axel von Wantoch, OBM, OFW Klein Vahlberg; Simon Hoyer, stv. OBM, OFW Klein Vahlberg; Gerald Blümer, OBM, OFW Ampleben, Erwin Hübner, stv. OBM, OFW Ampleben; Jan Peter Trussner, OBM, OFW Kneitlingen; René Lohse, stv. OBM, OFW Kissenbrück.

Entlassungen: Oliver Melzer, stv. OBM, OFW Winnigstedt; Jürgen Frohme, stv. OBM, OFW Schöppenstedt; Hans Friedrich Thiemann, FF Sambleben, GBM; Utz Körtge, FF Wittmar, stv. GBM; Arnulf Hengstmann, OBM, OFW Uehrde; Peter Wieneber, stv. OBM, OFW Uehrde; Uwe Scheunemann, OBM, OFW Klein Vahlberg; Stefan Scholz, stv. OBM, OFW Klein Vahlberg; Axel Schmidt, stv. OBM, OFW Klein Dahlum; Henning Wöhler, OBM, OFW Klein Dahlum.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder