Guten Morgen

Das Gurren der Turteltauben

Was die Turteltauben brauchen, sind Wildkräutersamen an Feldwegen.

Wie die Turteltäubchen! So werden innig Verliebte auch heute noch gern beschrieben. Was für eine herzliche Bezeichnung! Pate dafür steht die Turteltaube. Sie ist der Vogel des Jahres 2020. Der Nabu hat ihn dazu gewählt. Denn: Die Turteltaube ist stark gefährdet. Schon sind fast 90 Prozent ihrer Art verloren gegangen. Was die Turteltauben brauchen, sind Wildkräutersamen an Feldwegen. Auf der Werla zeigen sich inzwischen wieder Pflanzen wie die Erdnuss-Platterbse, die es dort schon vor 1000 Jahren gab. Wer weiß, was dort noch alles aus der Erde sprießen wird. Vielleicht wird das Nahrungsangebot der Natur für die Turteltauben wieder so attraktiv sein, dass wir ihr Gurren auf der Werla wieder hören.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder