Neuerkerode: 25 Jahre Weihnachtsvorboten im Landtag

Neuerkerode.  Grünwerker der Mehrwerk gGmbH Neuerkerodes sorgen für festliche Stimmung in Hannover. Nach vielen Bäumen bringen sie in diesem Jahr einen Kranz.

Als Dankeschön für die geleistete Arbeit gab es einen Präsentkorb von Landtagspräsidentin Gabriele Andretta. Die Grünwerker Manuel Maaß (von links), Günter Baldauf, André Lindner sowie Astrid Weusten (rechts) in Begleitung von Werkstattleiter Maximilian Pink (Zweiter von rechts) nahmen das Geschenk entgegen.

Als Dankeschön für die geleistete Arbeit gab es einen Präsentkorb von Landtagspräsidentin Gabriele Andretta. Die Grünwerker Manuel Maaß (von links), Günter Baldauf, André Lindner sowie Astrid Weusten (rechts) in Begleitung von Werkstattleiter Maximilian Pink (Zweiter von rechts) nahmen das Geschenk entgegen.

Foto: Lea Schunk / Niedersächsischer Landtag

Seit nun inzwischen 25 Jahren läutet die Evangelische Stiftung Neuerkerode (ESN) im Niedersächsischen Landtag die Weihnachtszeit ein: Dabei stellen die Grünwerker der Mehrwerk gGmbH, ein Tochterunternehmen der ESN, seit vielen Jahren zur Adventszeit einen Weihnachtsbaum im Foyer des Landtags auf.

Geflochten und geschmückt

Für dieses Jahr haben sich Landtag und Mehrwerk etwas Besonderes einfallen lassen: einen Adventskranz, gesteckt und geflochten sowie geschmückt mit Schleifen und Weihnachtskugeln aus der Klostergärtnerei Riddagshausen, berichtet Thomas Pöllmann für die Unternehmenskommunikation der Evangelischen Stiftung Neuerkerode.

Durchmesser von 1,30 Meter

Den Kranz mit einem Durchmesser von 1,30 Meter übergaben die Grünwerker Manuel Maaß, Günter Baldauf, André Lindner und Astrid Weusten gemeinsam mit Werkstätten-Leiter Maximilian Pink demnach nun in Hannover. „Der jährliche Besuch im Landtag ist für alle Beteiligten eine gern gesehene Abwechslung zum beruflichen Alltag und die Chance, den Arbeitsplatz verlassen zu können“, wird Pink zitiert.

Dank an die Mitwirkenden

Landtagspräsidentin Gabriele Andretta begrüßte die Grünwerker im Foyer, heißt es weiter. Als Dankeschön gab es einen Präsentkorb mit einer Videobotschaft für die Daheimgebliebenen. „Die Grünwerker sorgen nun schon seit 25 Jahren dafür, dass der Landtag im Dezember festlich geschmückt ist. Im Namen des Landtages möchte ich allen Mitwirkenden herzlich dafür danken“, so Andretta.

Wertschätzung und Anerkennung

„Für uns als Werkstatt ist das eine immer wiederkehrende Art der Wertschätzung und Anerkennung. Wir werden so über Braunschweig und Wolfenbüttel hinaus wahrgenommen und sind im Niedersächsischen Landtag gerngesehene Gäste. Das freut natürlich die gesamte Abteilung und vor allem die Beschäftigten“, so Pink abschließend.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder