Einbrecher treiben im Landkreis Wolfenbüttel ihr Unwesen

Lesedauer: 2 Minuten
In Kissenbrück haben Unbekannte eine Terrassentür eingeworfen.

In Kissenbrück haben Unbekannte eine Terrassentür eingeworfen.

Foto: Daniel Maurer / dpa

Wolfenbüttel.  Die Polizei erwischt am Wochenende bei Kontrollen auf dem Neuen Weg alkoholisierte Autofahrer. Einer hat keinen Führerschein.

Zu mehreren Einbrüchen in Stadt und Landkreis Wolfenbüttel kam es laut Polizei am Wochenende. Die Ermittlungen laufen, es werden Zeugen gesucht.

Paket mitgenommen

In ersten Fall verschafften sich Unbekannte in der Nacht zu Freitag Zutritt zu einem Einfamilienhaus an der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße in Wolfenbüttel. Aus dem Eingangsbereich sei ein Paket entwendet worden. Aus bisher unbekannten Gründen nahmen die Diebe keine weiteren Gegenstände mit, teilt die Polizei mit. Der Schaden werde auf etwa 100 Euro geschätzt.

Scheibe eingeworfen

Zu einem versuchten Einbruch kam es am Freitagabend in Kissenbrück an der Straße Am Mühlenpfad. Unbekannte hätten die Scheibe einer Terrassentür eingeworfen. Vermutlich wegen des Hundes im Haus hätten sie die Tat abgebrochen, teilt die Polizei mit. Gegenstände seien nicht entwendet worden, der Schaden werde auf rund 1000 Euro geschätzt.

Täter flüchteten

In Schladen hebelten laut Polizeibericht Unbekannte am Samstag gegen 18.45 Uhr die Eingangstür einer Doppelhaushälfte an der Adolph-Kolping-Straße auf und gelangten ins Haus. Vermutlich seien sie gestört worden und anschließend geflüchtet. Zum Diebesgut könnten zurzeit keine Angaben gemacht werden.

Schäden an Türen

Zum vierten Fall kam es dann in Semmenstedt am Samstag. Nach 20.30 Uhr versuchten die Täter, die Eingangstüren von zwei Wohnungen aufzuhebeln, was jedoch misslang, so die Polizei. Auch hier seien die Einbrecher wohl gestört worden. Die beiden Türen seien beschädigt worden.

Hinweise in allen Fällen an die Polizei: (05331) 9330.

Strafverfahren wird eingeleitet

Auch Trunkenheit im Straßenverkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis beschäftige die Polizei am Wochenende. Nach ihren Angaben wurde am Sonntag gegen 0.30 Uhr auf dem Neuen Weg in Wolfenbüttel ein Autofahrer angehalten und kontrolliert. Eine Alkoholbeeinflussung sei festgestellt worden, ein Alkotest habe dann den Wert von 1,31 Promille ergeben. Der 31-Jährige sei für eine Blutprobe zur Dienststelle gebracht worden. Der Führerschein sei sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet worden.

Alkotest ergibt 1,55 Promille

Ebenfalls auf dem Neuen Weg sei dann am Sonntag gegen 1.20 Uhr ein 47-jähriger Autofahrer kontrolliert worden. Auch bei ihm sei eine Alkoholbeeinflussung festgestellt worden. Der Alkotest habe den Wert von 1,55 Promille ergeben. Zudem sei der Mann nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen. Eine Blutprobe und Strafverfahren seien die Folgen gewesen.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder