E-Scooter-Fahrer in Wolfenbüttel ohne Führerschein unterwegs

Wolfenbüttel.  Die Polizei hat am Samstag Kontrollen gemacht. Fahren ohne Fahrerlaubnis sowie Verstöße gegen die Pflichtversicherung seien festgestellt worden.

E-Scooter-Fahrten mit Folgen gab es in Wolfenbüttel.

E-Scooter-Fahrten mit Folgen gab es in Wolfenbüttel.

Foto: Sebastian Willnow / dpa

Die Polizei Wolfenbüttel hat nach eigenen Angaben am Samstag, 17. Oktober, zwischen 19 und 22 Uhr die Fahrer von Elektrokleinstfahrzeugen kontrolliert. „Hierbei waren den Nutzern der Fahrzeuge die rechtlichen Bestimmungen nicht gänzlich bekannt“, heißt es im Polizeibericht.

Kontrolle auf der Wallstraße

Ein 39-Jähriger war demnach in der Wallstraße unterwegs, obwohl der E-Scooter nicht über eine gültige Versicherung verfügte. Zwei weitere E-Scooter-Fahrer im Alter von 14 und 19 Jahren waren in der Lessingstraße als auch in der Dr.-Heinrich-Jasper-Straße mit mehr als 20 Kilometern je Stunde unterwegs.

Ermittlungsverfahren laufen

Eine in diesen Fällen erforderliche Fahrerlaubnis habe nicht vorgezeigt werden können. Es seien von den Beamten Ermittlungsverfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis sowie des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz eingeleitet worden.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder