Anzeige

Sparda-Bank gründet Umwelt-Stiftung

Stuttgart (ots) - Die Sparda-Bank Baden-Württemberg gründet eine neue Stiftung, die Stiftung Umwelt und Natur. Ziel der neuen Stiftung ist es, das umweltschonende und ökologisch nachhaltige Engagement der Genossenschaftsbank noch weiter auszuweiten. Insgesamt 700.000 Euro stehen der neuen Umwelt-Stiftung als Fördermittel zur Verfügung. Erste Projekte werden bereits unterstützt. "Die Klimakrise ist akut und die dringlichste Herausforderung der Menschheit. Unser Planet ruft nach Hilfe", führt Martin Hettich, Vorstandsvorsitzender der Sparda-Bank Baden-Württemberg, aus. "Die Erwartungshaltung an ein aktives Engagement der Unternehmen im Klimaschutz wächst, sowohl was die gesetzlichen Vorgaben angeht als auch die Erwartungen der Kunden und Konsumenten. Als Genossenschaftsbank möchten wir Verantwortung für unsere Kunden und Mitglieder übernehmen", so der Sparda-Chef weiter. Die Sparda-Bank Baden-Württemberg habe sich in den rund 125 Jahren ihres Bestehens immer für gemeinnützige und soziale Belange eingesetzt. In der Tradition dieses Einsatzes sowie der aktuellen Brisanz und Notwendigkeit des Klima- und Umweltschutzes gründet die größte baden-württembergische Genossenschaftsbank nun die "Stiftung Umwelt und Natur". "Mit der neuen Stiftung möchten wir unser umweltschonendes und ökologisch nachhaltiges Engagement für die Zukunft weiter ausbauen und damit einen wichtigen Beitrag für die Gesellschaft leisten", erklärt Hettich.

Insgesamt 700.000 Euro stehen der neuen Stiftung im Jahr 2020 als Fördermittel zur Verfügung. Konkret geplant sind das Pflanzen von 40.000 Bäumen in Baden-Württemberg gemeinsam mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald und die Unterstützung von Umwelt- und Artenschutzprojekten des WWF Deutschland. Zum Auftakt übernimmt die Stiftung zudem die Produktion von "Klimalösung", das Nachfolgerbuch von "Kleine Gase - große Wirkung: Der Klimawandel" - ein Spiegel Beststeller und das meistverkaufte Buch zum Thema Klimawandel. Des Weiteren plant die Sparda-Bank gemeinsam mit der neuen Stiftung die Förderung des Bienenschutzes sowie der Artenvielfalt in Städten. Die Mittel der Stiftung stammen aus dem Gewinnsparverein der Genossenschaftsbank. Gefüllt wird der Spendentopf durch die Loskäufe beim Sparda-Gewinnsparen.

Als weiteren Einsatz für mehr Klimaschutz strebt die Sparda-Bank Baden-Württemberg die Erreichung einer Klimaneutralität an. "Dass wir nicht nur reden, sondern handeln, zeigt neben der Stiftungsgründung unser ausführlicher, jährlicher Nachhaltigkeitsbericht sowie unser gestartetes Vorhaben, klimaneutral zu werden." Erste Schritte in diese Richtung seien bereits gegangen. "Nach der Bestandsaufnahme unserer CO2-Emissionen geht es zunächst darum, Maßnahmen zu ergreifen, um die Emissionen zu reduzieren. Die Restmenge der verbliebenen bzw. nicht vermeidbaren Emissionen wird durch den Erwerb von Klimazertifikaten kompensiert, um so klimaneutral zu agieren", so der Sparda-Chef.

Pressekontakt:

Andreas Küchle Pressesprecher und Marketingleiter der Sparda-Bank Baden-Württemberg eG An Hauptbahnhof 3 70173 Stuttgart andreas.kuechle@sparda-bw.de Tel.: 0711 2006 1162

Weiteres Material: http://presseportal.de/pm/54922/4644594 OTS: Sparda-Bank Baden-Württemberg eG

Original-Content von: Sparda-Bank Baden-Württemberg eG, übermittelt durch news aktuell

Presseportal-Newsroom: news aktuell GmbH