Pötsch: „Wir stehen wettbewerbsmäßig unter unglaublichem Druck“

Wolfsburg.  VW-Aufsichtsratschef Pötsch erklärt die Hintergründe der Ford-Kooperation und spricht über Machtkonstellationen im Kontrollgremium.

VW-Chefaufseher Hans Dieter Pötsch im Interview mit unserer Zeitung im Wolfsburger Werk.

VW-Chefaufseher Hans Dieter Pötsch im Interview mit unserer Zeitung im Wolfsburger Werk.

Foto: Sebastian Priebe / regios24

Der VW-Konzern und Ford haben am Freitag die Details ihrer umfangreichen Kooperation bekanntgegeben. VW-Aufsichtsratschef Hans Dieter Pötsch erklärt im Interview mit unserer Zeitung die Beweggründe und warum die Wolfsburger bei manchen Mobilitätstrends noch zurückhaltend sind. Kritik am Batterie-Fokus von VW weist er zurück. Pötsch entschuldigt sich zudem für die offenen Rechnungen von Zulieferern – und lobt den US-Monitor Larry...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote:
Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder
Leserkommentare (10)