Studie: Deutschland braucht jährlich 260.000 Zuwanderer

Gütersloh  Laut einer Studie wird die deutsche Gesellschaft älter und es wandern weniger EU-Bürger zu. Das bringt Probleme für den Arbeitsmarkt.

Dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen laut einer Bertelsmann-Studie auf lange Sicht Fachkräfte.

Dem deutschen Arbeitsmarkt fehlen laut einer Bertelsmann-Studie auf lange Sicht Fachkräfte.

Foto: Patrick Pleul / dpa

Der Arbeitsmarkt braucht immer neue Arbeitskräfte, doch in einer alternden Gesellschaft werden diese immer weniger. Eine Studie kommt deshalb zu dem Schluss, dass mittel- und langfristig 260.000 Zuwanderer pro Jahr diese Lücke schließen müssten.Eine Untersuchung im Auftrag der Bertelsmann Stiftung...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: