Rundfunkbeitrag vor Gericht: Werden Singles benachteiligt?

Karlsruhe  In Karlsruhe entscheiden die Richter, ob der Rundfunkbeitrag verfassungsgemäß ist. Der Protest gegen die Abgabe war noch nie größer.

Foto: Uli Deck / dpa

 Foto: Uli Deck / dpa

Seit Mittwoch verhandelt das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe über die Rechtmäßigkeit des Rundfunkbeitrags, den seit 2013 jeder Haushalt bezahlen muss, unabhängig davon, ob er ein Empfangsgerät besitzt. Geklagt haben der Autovermieter Sixt und drei Privatpersonen.Zum Auftakt der zweitägigen...

Neu hier?

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Wählen Sie einfach aus einem der folgenden Angebote aus.

  • TagesPass

    • 24 Stunden Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte des Nachrichtenportals
    • Endet automatisch
    • Zahlung per Bankeinzug,
    1,50 € einmalig
  • Digital-Paket

    • Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte:
      Nachrichtenportal, E-Paper und E-Paper-App
    • Monatlich kündbar
    • Zahlung per Rechnung und Bankeinzug
    4,95 €* mtl. für Abonnenten der gedruckten Zeitung 6,65 €** mtl. für Neukunden
    * in den ersten 3 Monaten, danach 9,90 € im Monat
    ** in den ersten 3 Monaten, danach 28,10 € im Monat
Weitere Digital-Angebote finden Sie hier.