Muskulatur fehlt, Jung erleidet einen Rückschlag

Wolfsburg  VfL-Rechtsverteidiger Sebastian Jung braucht weiter Geduld. Sein operiertes Knie macht Sorgen. Ihm fehlt noch Muskulatur.

Rückschlag: VfL-Rechtsverteidiger Sebastian Jung.

Rückschlag: VfL-Rechtsverteidiger Sebastian Jung.

Foto: Imago/Schroedter

Beim 2:1-Sieg des VfL Wolfsburg am Samstag beim FSV Frankfurt war auch Sebastian Jung dabei – allerdings nur auf der Tribüne. Das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben.

Denn so sehr Jung das Weiterkommen seines Teams gefreut haben dürfte, so sehr hat er sich über die Nachricht, die er einen Tag zuvor erhalten hatte, geärgert. Der am Kreuzband operierte Rechtsverteidiger hat einen Rückschlag erlitten. Bei einer routinemäßigen Untersuchung ist festgestellt worden, dass der 26-Jährige zu wenig Muskulatur rund um das linke Knie aufgebaut hat. Das wirft den VfL-Profi in seinen Bemühungen, wieder ins Mannschaftstraining einzusteigen, um rund sechs Wochen zurück.

Eine bittere Nachricht für Jung, dessen Leidenszeit sich nun noch einmal verlängert. Gerissen hatte er sich das Kreuzband am 17. Februar im Champions-League-Hinspiel bei KAA Gent. Zuletzt hatte der Ex-Frankfurter jedoch gute Fortschritte gemacht, konnte bereits wieder laufen und Übungen mit dem Ball machen. Sein großes Ziel war, in diesem Jahr noch einmal in der Bundesliga auf dem Rasen zu stehen. Aber ob das klappt, ist nach dem Rückschlag fraglicher denn je.

Kommentar-Profil anlegen
*Pflichtfelder