Personalnot bereitet VfL-Trainer Walther Kopfzerbrechen

Wolfsburg.  Wolfsburgs Verbandsliga-Volleyballer haben genauso viele Ausfälle, wie sie spielfähige Akteure haben. Nur eines ist gut vor dem Grasdorf-Spiel.

Tino Weigel (links) ist einer der Spieler, auf die der VfL Wolfsburg in Grasdorf verzichten muss.

Tino Weigel (links) ist einer der Spieler, auf die der VfL Wolfsburg in Grasdorf verzichten muss.

Foto: LARS LANDMANN / regios24

Zu einem schlechteren Zeitpunkt hätte die Personalnot nicht kommen können: Ausgerechnet vor dem wohl schwierigsten Spiel der Saison fehlen dem VfL Wolfsburg eine ganze Reihe wichtiger Akteure. Die VfL-Volleyballer müssen beim Verbandsliga-Dritten VfL Grasdorf mit nur sieben Spielern auskommen. Die...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: