VfL-Frauen verspielen spät einen Drei-Tore-Vorsprung

Wolfsburg.  Handball-Oberliga: Die Wolfsburgerinnen kommen gegen Schlusslicht HV Lüneburg nicht über ein 24:24-Remis hinaus.

Sie war die einzige VfL-Spielerin in Normalform: Anna Fanslau (rechts) kam gegen Lüneburg auf acht Tore.

Sie war die einzige VfL-Spielerin in Normalform: Anna Fanslau (rechts) kam gegen Lüneburg auf acht Tore.

Foto: Michael Uhmeyer / regios24

Fast hätte es trotz all der Personalprobleme doch noch zum Sieg gegen Oberliga-Schlusslicht HV Lüneburg gereicht – mit der Schlusssirene jedoch mussten die Handballerinnen des VfL Wolfsburg den 24:24 (14:14)-Ausgleich hinnehmen. Das nun anstehende spielfreie Wochenende kommt den Wolfsburgerinnen...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: