VfL Wolfsburg: Brauer hätte gerne mehr Zeit gehabt

Wolfsburg.  Der U17-Trainer des VfL Wolfsburg bemängelt den engen Terminplan. Aber der Dortmunder Finaleinzug sei verdient.

Hätte gern mehr Zeit gehabt: U17-Trainer Steffen Brauer.

Hätte gern mehr Zeit gehabt: U17-Trainer Steffen Brauer.

Foto: Darius Simka / regios24

„In der Summe waren es auf dem Niveau zu viele Unaufmerksamkeiten.“ So fasste Steffen Brauer, Trainer der U17-Fußballer des VfL Wolfsburg, das Halbfinal-Aus in der deutschen Meisterschaft gegen Borussia Dortmund zusammen. Nach der 1:4-Hinspielpleite verlor der VfL auch das Rückspiel, diesmal mit...

Jetzt Artikel weiterlesen

Wenn Sie diesen Inhalt vollständig lesen möchten, benötigen Sie einen kostenpflichtigen Zugang zu unserer Webseite. Entdecken Sie unsere digitalen Angebote: