Fußball – Härke-Pokal

Der TSV Denstorf erwartet den nächsten Bezirksligisten

| Lesedauer: 2 Minuten
Lucas Frania (blaues Trikot) und der TSV Denstorf fordern den TSV Sonnenberg.

Lucas Frania (blaues Trikot) und der TSV Denstorf fordern den TSV Sonnenberg.

Foto: Henrik Bode / regios24

Kreis Peine.  Der Kreisklassist trifft nach dem Sieg gegen Teutonia Groß Lafferde nun auf den TSV Sonnenberg. Topspiel zwischen Oberg und Schwicheldt.

Der Härke-Pokal geht in die nächste Runde – und von den acht übrigen Teilnehmern stammen lediglich noch zwei aus dem Fußball-Bezirk. Während Landesligist SV Lengede der klare Favorit in Soßmar sein wird, reist der TSV Sonnenberg zum Bezirksligisten-Schreck nach Denstorf. Der ortsansässige TSV hatte in der ersten Runde Teutonia Groß Lafferde aus dem Wettbewerb geworfen.

In Oberg kommt es zum Duell zweier Titelkandidaten in der Kreisliga, und die Adler Handorf aus der 1. Kreisklasse wollen im Viertelfinale gegen Marathon Peine wiederholen, was ihnen auch im Kreispokal der vergangenen Saison gelungen war. Anpfiff aller Partien ist am heutigen Mittwoch um 19 Uhr.

TSV Clauen/Soßmar – SV Lengede. In Soßmar laufen bereits die Betonmischer heiß. „Hoffentlich wird es nicht zweistellig“, sagt TSV-Trainer Sebastian Schütz, der bereits mit Lengedes Trainer Dennis Kleinschmidt telefoniert hat. „Ich habe ihm gesagt, dass sich seine Mannschaft doch ruhig auf die Meisterschaft fokussieren soll und nicht mit der ersten Garde kommen muss“, berichtet der Coach lachend. Er habe wenig Personal, eventuell müssten Keeper als Feldspieler fungieren. „Wir wollen Spaß haben.“

Fortuna Oberg – TSV Rot-Weiß Schwicheldt. In der Kreisliga dürften die beiden Mannschaften gemeinsam mit dem VfB Peine um den Titel konkurrieren. Zunächst geht es im Duell der beiden Teams aber um ein Ticket für das Halbfinale im Härke-Pokal. Während Schwicheldt beim 12:0 in Meerdorf kaum gefordert war, besiegte Fortuna Oberg die klassenhöhere Arminia aus Vöhrum (Bezirksliga) vollkommen überzeugend mit 5:2.

TSV Denstorf – TSV Sonnenberg. Es war die Überraschung der ersten Runde: Der TSV Denstorf führte zur Pause mit 2:0 gegen Teutonia Groß Lafferde und brachte letztlich einen 3:2-Erfolg über die Ziellinie. Im zweiten Spiel des Wettbewerbs hat das Team aus der 1. Kreisklasse den nächsten Bezirksligisten vor der Brust. Der TSV Sonnenberg war zwar schon am Sonntag im Bezirkspokal ziemlich ersatzgeschwächt angetreten, geht aber trotzdem als Favorit in dieses Spiel.

Adler Handorf – Marathon Peine. Dass die Adler den Kreisliga-Aufsteiger in einem Kreispokal besiegen können, das haben sie im vergangenen Jahr gezeigt. In der ersten Hauptrunde bezwang Handorf den TSV Marathon Peine deutlich mit 5:1. Sollte dem Kreisklassisten am Mittwoch ähnliches gelingen, spielt er in zwei Wochen um den Einzug in das Endspiel des Härke-Pokals.

Fragen zum Artikel? Mailen Sie uns: redaktion.online-bzv@funkemedien.de